Konzeptionelle Maßnahmen

Erläuterung: Konzeptionelle Maßnahmen

Die konzeptionellen Maßnahmen des IBP Weser können mit ihren Plänen, Leitfäden und Konzepten die Umsetzung konkreter Maßnahmen vorbereiten, indem sie diese inhaltlich weiter ausgestalten und genauer verorten. Es können darüber hinaus auch neue Maßnahmen entwickelt werden. Konzeptionelle Maßnahmen beinhalten außerdem weitere Abstimmungen, ermitteln die geeigneten Umsetzungsinstrumente und koordinieren deren Einsatz.

> Konzeptionelle Maßnahmen (PDF)

Erarbeitung eines Leitfadens

zur Berücksichtigung der störungsempfindlichen Brut-, Rast- oder Mauserzeiten bei Bau- und Unterhaltungstätigkeiten an Deichen in der sturmflutfreien Saison. >> WEITER

Erarbeitung eines Leitfadens

zur Berücksichtigung der saisonalen Lebensraumfunktionen von Fischen, Neunaugen und Schweinswal bei Bau- und Unterhaltungstätigkeiten im Bereich des Gewässers >> WEITER

Erarbeitung und Umsetzung von Plänen zur Deichunterhaltung und -instandsetzung

zur Vermeidung von Beeinträchtigungen der Natura 2000-Schutzgüter >> WEITER

Erarbeitung und Umsetzung eines integrierten Strombaukonzeptes

mit einem Buhnenkonzept, das die bedarfsgerechte Sicherung von Hafen- und Schifffahrtsfunktionen gewährleistet und gleichzeitig Entwicklungsziele von Natura 2000 verfolgt. >> WEITER

Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten der WSV

zur Revitalisierung der Nebenarme Schweiburg und Rechter Nebenarm. >> WEITER

Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten

zur Revitalisierung der ehemaligen Nebenarme Woltjenloch, Rekumer Loch und Westergate. >> WEITER

Erarbeitung von projektübergreifenden Besucherlenkungskonzepten

zum Erhalt der Natura 2000-Schutzgüter und zur Förderung von Naturerlebnis und Umweltbildung. >> WEITER

Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes „Kanuwandern“

zum Erhalt der wertvollen Lebensräume für Natura 2000-Schutzgüter. >> WEITER

Nutzung von Renaturierungsmöglichkeiten

bei einer Zusammenlegung von Sportbootanlegern in Kooperation mit den Wassersportvereinen. >> WEITER